Service-Navigation

Suchfunktion

LOBW

Vorbereitungsdienste für die Lehrämter an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg

Die Vorbereitungsdienste vermitteln als zweite Phase der Lehrkräfteausbildung die für die Berufsausübung notwendigen pädagogischen und fachdidaktischen Kenntnisse und Fertigkeiten. Für eine Teilnahme an einem Vorbereitungsdienst benötigen Sie u.a. eine einschlägige wissenschaftliche oder fachpraktische Vorbildung.

Dazu und zu vielen anderen diese Phase der Lehrkräfteausbildung betreffenden Themen finden Sie an dieser Stelle zentral für den Kultusbereich des Landes Baden-Württemberg die notwendigen Informationen.

Für die Vorbereitungsdienste aller Lehrämter wurde ein Online-Bewerbungsverfahren eingerichtet. Bitte benutzen Sie dieses ab sofort für Ihre Bewerbung.

Zum Online-Bewerbungsverfahren

Im Ausland abgelegte Lehramtsprüfungen benötigen im Vorfeld die Anerkennung ihrer Gleichwertigkeit. Über die Anerkennung entscheidet das Regierungspräsidium Tübingen (Tel.: 07071 757-0) im Rahmen seiner Vor-Ort-Zuständigkeit für das gesamte Land Baden-Württemberg. Für diese Entscheidung wird eine Gebühr nach § 1 der Gebührenordnung des Kultusministeriums vom 29. August 2006 (GBl. S. 295) in Verbindung mit Ziffer 10 des hierzu ergangenen Gebührenverzeichnisses festgesetzt.

Weitere Informationen zur Anerkennung ausländischer Lehrbefähigungen sind zusammengefasst auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen.

Beachten Sie bitte, dass die deutsche Sprache in dem für die Wahrnehmung der Aufgaben der Laufbahn des Lehrers erforderlichen Maß beherrscht werden muss. Sofern Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist, sind dazu bestimmte Nachweise erforderlich.

 

Fußleiste