Service-Navigation

Suchfunktion

Befristete Einstellung

Vertretungspool Online (VPO)

Befristete Beschäftigungsmöglichkeiten im Tarifbeschäftigungsverhältnis

Über das neue Modul "Vertretungspool Online" können sich an Vertretungstätigkeiten interessierte Lehrkräfte und sonstige Personen online für die Aufnahme in einen Vertretungspool bewerben. Damit wird die bisherige Bereitschaftserklärung für Vertretungstätigkeiten per Papier ersetzt.

Es entsteht ein regierungspräsidiums- und schulartübergreifender Pool an Personen, die für Vertretungstätigkeiten zur Verfügung stehen.

Erfolgreiche Vertretungstätigkeiten können über das Einstellungsverfahren Zusatzqualifikationen einstellungsförderlich berücksichtigt werden.

Online bewerben können sich Lehrkräfte mit abgeschlossener Lehramtsausbildung ebenso wie sonstige Personen mit einer geeigneten Ausbildung bzw. einem Studium.

Personen ohne Lehramtsausbildung können nachrangig für entsprechende Tätigkeiten berücksichtigt werden, wenn keine Bewerberinnen und Bewerber mit Lehramtsausbildung zur Verfügung stehen.
 

1. Lehrkräfte mit abgeschlossener Lehramtsausbildung, die sich bereits für eine dauerhafte Einstellung beworben haben

Lehrkräfte, die sich in Baden-Württemberg bereits für eine dauerhafte Einstellung beworben haben, müssen die in dem Verfahren gespeicherten Daten nicht erneut eingeben. Änderungen hinsichtlich der persönlichen Daten bzw. Grunddaten müssen über das Verfahren LEIN vorgenommen werden. Änderungen hinsichtlich der Einsatzwünsche erfolgen jedoch über das Verfahren VPO, da diese von den Einsatzwünschen für eine dauerhafte Einstellung abweichen können.

Der nach der VPO-Online-Bewerbung generierte Belegausdruck muss dem Regierungspräsidium nicht übermittelt werden.

Zuständig ist das Regierungspräsidium, in dessen Bereich der Ersteinsatzwunsch liegt.

 

2. Lehrkräfte mit abgeschlossener Lehramtsausbildung ohne gleichzeitige Bewerbung auf dauerhafte Einstellung und sonstige Personen

Im Zuge der Online-Bewerbung besteht die Möglichkeit, relevante Unterlagen (Zeugnisse, aktueller Lebenslauf, …) hochzuladen. Der VPO-Belegausdruck wird unterschrieben an das Regierungspräsidium gesandt. Eine Aufnahme in die VPO-Bewerberliste findet beim Regierungspräsidium erst statt, wenn der unterschriebene Belegausdruck mit den erforderlichen Unterlagen vorliegt. Zuständig ist das Regierungspräsidium, in dessen Bereich der Ersteinsatzwunsch liegt.

Hier geht’s zur Online-Bewerbung VPO Vertretungspool Online.


Bitte beachten Sie, dass befristete Beschäftigungsmöglichkeiten darüber hinaus auch von den Regierungspräsidien auf dem Lehrerportal LOBW über Ausschreibungen veröffentlicht werden.
Interessentinnen und Interessenten sollten somit zusätzlich zu der Online-Meldung über das Modul Vertretungspool Online (VPO) auch die genannten Stellenausschreibungen beachten.

Häufige Fragen und Antworten zu Vertretungstätigkeiten

Wie bewerbe ich mich um eine Vertretungsstelle?

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Soll ich bei der Bewerbung einzelne Schulen als Einsatzwunsch angeben?

Wie werden die Vertretungsstellen vergeben?

Wie geht es weiter, nachdem ich für eine Stelle zugesagt habe?

Wann darf ich mit dem Arbeiten beginnen?

Kann ich mit der Schule Kontakt aufnehmen?

Welche Fächer/Klassen werde ich unterrichten?

Bleibe ich immer an derselben Schule?

Wie lange gilt der Vertrag?

Was passiert, wenn mein Vertrag vorzeitig endet?

Hinweise für Pensionäre und Lehrkräfte in Rente

Welche Vorteile habe ich, wenn ich als Vertretungslehrkraft arbeite?

Wie erneuere ich meinen Antrag auf Vertretung-Online?

Bewerbung für eine dauerhafte und eine befristete Beschäftigung.

Fußleiste