Service-Navigation

Suchfunktion

18.10.2010

Sonderausschreibung für berufliche Schulen im November 2010

In der Zeit vom 22. bis 30. November 2010 schreiben die beruflichen Schulen Stellen für eine Einstellung zum September 2011 aus. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ausschreibungen für berufsbezogene Mangelfächer, darüber hinaus können Stellen auch für Gymnasialbewerberinnen und -bewerber ausgeschrieben werden.

Im Blick auf den prognostizierten Einstellungsbedarf hat das Kultusministerium entschieden, nur noch bei den beruflichen Schulen eine vorgezogene Ausschreibung im November durchzuführen. Für dieses Verfahren wurde unabhängig von der voraussichtlichen Gesamtzahl der Einstellungen eine kleine Tranche von insgesamt 100 Deputaten festgelegt. Über diese Sonderausschreibung, die am 22. November 2010 startet, sollen möglichst früh Bewerberinnen und Bewerber vor allem für Stellen an schwierig zu versorgenden Standorten gebunden werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Ausschreibungen für berufsbezogene Mangelfächer, außerdem können Standorte mit einem beruflichen Gymnasium Stellen für allgemein bildende Fächer ausschreiben, auf die sich auch Gymnasiallehrkräfte bewerben können.

Bewerbungsschluss ist der 30. November 2010.

Bewerbungen sind bis spätestens zum Ende der jeweiligen Bewerbungsfrist direkt an die ausschreibende Schule zu richten.
Folgende Unterlagen sind jeweils beizufügen:

• Tabellarischer Lebenslauf,
• Kopien der Zeugnisse der Lehramtsprüfungen (soweit vorhanden),
• Kopie der Aufnahmebestätigung in die Bewerberliste (gilt nicht für Neubewerberinnen und  Neubewerber aus Baden-Württemberg) bzw. Kopie des Belegausdrucks der Online-Bewerbung,
• Nachweis über die jeweils geforderten besonderen Qualifikationen.

Es können sich auch Anwärterinnen und Anwärter aus dem Vorbereitungsdienst in Baden-Württemberg bewerben, die ihre Zweite Lehramtsprüfung noch nicht abgeschlossen haben und deshalb noch nicht alle Einstellungsvoraussetzungen (Zeugnis über die Zweite Lehramtsprüfung) nachweisen können.

Die schulbezogenen Bewerbungen müssen von den Bewerberinnen und Bewerbern zusätzlich online dem Regierungspräsidium mitgeteilt werden, bei dem der Antrag auf Einstellung in den Schuldienst gestellt wurde.
(Vorgehensweise siehe auf diesem Internetportal beim dem Menüpunkt  Interner Link Kurzanleitung für Online-BewerbungKurzanleitung für Online-Bewerbung unter Abschnitt b) Nr. 3).

Lehrkräfte im Schuldienst des Landes können sich ebenfalls auf diese Ausschreibung bewerben.
Sie benutzen dazu das Verfahren "Versetzung im Rahmen der schulbezogenen Stellenausschreibung" unter dem Menüpunkt   Versetzung Online -> Versetzung schulbezogene Ausschreibung. Der ausschreibenden Schule ist zusätzlich bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist (30. November 2010) eine Bewerbungsmappe zu übersenden. Weitere Informationen für diesen Bewerberkreis können dem Menüpunkt  Lehrereinstellung online -> Benutzerhinweise -> Checkliste für Versetzungsbewerber entnommen werden.
Eine Einbeziehung in das Auswahlverfahren ist nur mit einer Freigabemitteilung des Regierungspräsidiums an die aufnehmende Schule über das Intranetverfahren möglich.

Die weiteren Termine zur Lehrereinstellung 2011 werden demnächst auf dem Lehrereinstellungsportal bekannt gegeben.

Fußleiste